Samurai

Sonntag, 27. November 2005

...surium

"Wann begann der Mensch zu denken?" fragt die Titelseite des aktuellen Spektrum der Wissenschaft; bei der Durchsicht der üblichen täglichen Nachrichten neige ich fast dazu, die Frage lieber auf die Zukunft zu richten...

Seltsam heute wieder, es schneit mal ein bisschen, und alle Räder stehen still. Wie kann denn das sein? Haben sich schon alle so sehr auf die fälschlich vermutete Erwärmung in Folge der von uns Menschen verursachten Klimaveränderung verlassen, dass ernsthafte Vorkehrungen gegen winterliches Wetter schlicht als unwichtig und zu teuer unterblieben sind?


Eine von den eher billigen Gaststätten. Hölzerne Stühle, angeschabt, quadratische Tische ohne Decken, trübes Neonlicht, ochsenblutroter Linoleumfussboden, alt, mit Schäden, werbegeschenkte Aschenbecher. Ein Stapel zerschlissener brauner Kunststoffspeisekarten auf einem schmalen hohen Tischchen neben dem Klappaschen- und Mülleimer zwischen Thekentresen und den Durchgängen, geradeaus zur Küche, rechts zu Damen, Herren und Privat, kleine Schilder mit messingimitierter Schrift auf schwarzem Grund. Rechts davor spielt ein Geldspielautomat mit sich selbst, spielt lustlos elektronische Tonfolgen und versucht, alle Reihenfolgen all seiner Lämpchen einmal auszuprobieren, und dann nochmal, und dann nochmal.
Viel zu heftig öffnet sich die Eingangstür, die schlaff gespannte stark vergilbte Türgardine zittert nach, unten auf dem Gardinenstängelchen etwas enger zusammengeschoben als oben, aber schief.
Blass ist er, ungesund nervös, ohne Frisur, und diese Kleidung, wird hier in der Nähe ein Film gedreht, ein finsterer müsste es wohl sein, die Kleidung so fremd, asiatisch am ehesten; gegürtet, die Stoffe stark strukturiert, ummantelt; schwarz, keine andere Farbe kann es sein, ein schmales Gesicht, ein unruhiger scharfer Blick, in andere Welten scheint er sich zu richten, nichts, was der hier sehen will.
DA! Habe ich den ersten Stuhl schon nach ihm geworfen sein Katana trennt das erste Bein glatt durch aber zum Glück des Wirts nicht auch das zweite so dass dessen Bauch nur die Stuhlecke zu spüren bekommt der zweite Stuhl fliegt das Schwert zuckt hoch ich springe mit dem dritten Stuhl in der Hand auf den Tisch und treffe am Ende eines vom Schwung getragenen Großkreises mit aller Wucht damit seinen Kopf -
mit ratlosem Gesicht, dem Ausdruck einer traurigen Frage, stürzt er Zentimeterweise gegen die gelbe Tapete, bräunliche schmale Streifen hat sie und ehemals rote kleine Punkte im Zickzack dazwischen, daran schabt er hinunter, fast entlang des gut sichtbaren Stoßes, dem wohl von Anfang an der Leim knapp war, so klafft und wellt sich die Kante, der Katana fällt wie ein welkes Blatt ihm voran und schneidet mühelos eine handlange weitere Schmarre in den Boden, bleibt aber nicht wie erwartet zitternd stecken, sondern fällt mit einem langsamen, tiefen Klirren auf die Seite, der Griff klackt noch an den ebenfalls messingimitierten Schirmständer, bevor die schwarze Gestalt ihn mit einer letzten halben Drehung bedeckt.
Was hätte ich denn sonst tun sollen?

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Vielen Dank für dieses...
Meine Bilder vom "making of" habe ich mal versucht...
-wj - 8. Aug, 21:11
Alles wie gehabt...
Jemand hatte auf Heise.de die Meldung "Rückkehr von...
-wj - 1. Jul, 17:34
kreative Sparmaßnahme
Wenn das Sparen in einer Firma trotz eifriger Bemühungen...
-wj - 4. Okt, 01:00
Spareffekt
Eine Firma muss sparen. Deshalb gibt es dort ein riesengroßes...
-wj - 4. Okt, 00:30
Outsourcing Mehrkosten
zum Outsourcing... Im Forum zu einer Heise Meldung...
-wj - 4. Mai, 20:49

Links

Impressum

Postanschrift:
Wolfram Jahn
Kirchweg 30
14129 Berlin

E-Mail: blog@kirchweg.de

Telefon: 03212-1065026

Suche

 

Status

Online seit 6841 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Mai, 13:23

Credits


4Wochen
abscheulich...
Cappucino
das gibts doch garnicht
Recherche
Rosengarten
Samurai
Sparen
temp
Zehlendorf
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren